cookeatlove, gesunde Rezepte, gesunde Ernährung, foodblog

Gesunde Rezepte – der Blog Cook. Eat. Love.

Allgemein

ZUCCHINI SPAGHETTI A LA CARBONARA

Cook. Eat. Love. – ein Garant für gesunde Rezepte

Ein Projekt, das sich fünf Studenten auf die Fahne geschrieben haben. Ein Foodblog soll dieses Motto auch anderen Menschen näher bringen. Im Rahmen eines Projekts an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg  (DHBW) kreierten die Studenten einen Foodblog (www.cookeatlove.de), der gesunde Rezepte und Tipps zur gesunden Ernährung veröffentlicht. Dieser ist vorranging über eine facebook-Fanseite erreichbar, die in kurzen Teasern auf das neuste Rezept auf dem Foodblog verweist.

Mit der Mission „With our recipes, we inspire people to cook, live healthy and enjoy life“ will das Start-up-Unternehmen gesunde Rezepte verbreiten und somit neue Wege im Bereich  Ernährung aufzeigen. „Viele Menschen empfinden Kochen als eine lästige Beschäftigung, die nicht in den stressigen Alltag passt. Wir möchten, dass sich die Menschen wieder bewusster ernähren und dabei den Spaß am Kochen wiederentdecken“, so André Nadj, DHBW-Student und Gründungsmitglied von Cook.Eat. Love.  Abgewandelte Rezeptklassiker wie Zucchini-Spaghetti à la Carbonara zeigen kreative Alternativen auf. Sie sind nicht nur gesünder, sondern lassen auch das Vorurteil hinter sich, dass gesunde Ernährung automatisch mit Verzicht verbunden ist.

Finanzieren möchten die Studenten ihren Foodblog durch eine Kooperation mit einem Online-Versandhändler, denn manchmal benötigt man für die optimale Umsetzung der Rezepte spezielle Küchengeräte. Diese können durch eine Verlinkung vom Blog auf amazon direkt erworben werden.  Die Inhaber des Blogs bekommen bei einer Bestellung, die über den Blog generiert wurde, einen Provisionsanteil vom gesamten Warenkorb.

Wir wissen, dass es schon viele Foodblogs gibt, die sich mit gesundem Essen beschäftigen“, so Felix Naumann, ebenfalls Gründungsmitglied und DHBW-Student. “Unser Alleinstellungsmerkmal ist jedoch die komprimierte und somit benutzerfreundliche Darstellung. Wir wollen unsere Kunden nicht mit Informationen und Rezepten überfordern, sondern ihnen lediglich ein bis zwei Anregungen pro Tag geben um ihren Horizont zu erweitern.”

Mit ihrem Foodblog springen die Studenten auf einen mittlerweile wachsenden Trend auf, denn gesunde Rezepte und Ernährung geraten immer mehr in den Fokus der Gesellschaft und der Unternehmen.