get the strategic sequence right with blue-ocean-strategy, Die richtige strategische Abfolge, Blue-Ocean-Strategy, Blue-Ocean-Strategy Workshop, get the strategic sequence right with blue-ocean-strategy, Get the Strategic Sequence Right

get the strategic sequence right with blue ocean strategy

Kommentare 0
Blue-Ocean-Strategy, Ideenmanagement, Methoden & Tools

get the strategic sequence right with blue-ocean-strategy, Die richtige strategische Abfolge, Blue-Ocean-Strategy, Blue-Ocean-Strategy Workshop, get the strategic sequence right with blue-ocean-strategy, Get the Strategic Sequence Right

GET THE STRATEGIC SEQUENCE RIGHT WITH BLUE OCEAN STRATEGY

Ja, auf die Reihenfolge kommt es an – get the strategic sequence right with blue ocean strategy! Nachdem wir die To Be Strategy Canvas entwickelt und gezeichnet haben und die größtmögliche Käufermassen ermittelt haben, geht es jetzt an die Entwicklung eines robusten Geschäftsmodells. Hier zeigt sich, ob sich die Geschäftsidee in einen Blue Ocean verwandeln lässt. Die bewährte und erprobte Abfolge lautet:

  1. Nutzen für den Käufer
  2. Preis
  3. Kosten
  4. Annahmen

NUTZEN FÜR DEN KÄUFER

Bringt die Geschäftsidee dem Käufer einen besonderen Nutzen? Und vor allem sind Sie in der Lage, diesen in die Wahrnehmung der Käufer zu rücken? Hier kommen wir auf The Buyer Utility Map zurück.

PREIS

Ist der Preis für die Masse der Käufer erschwinglich? Ist der Käufergruppe das Produkt diesen Preis wert?

KOSTEN

Können Sie Ihr Kostenziel erreichen und bei Ihrem strategischen Preis einen Gewinn erzielen? Vielleicht ist ein Exkurs ins Target Costing (Zielkostenrechnung) sinnvoll?

ANNAHME

Welche Hürden für die Annahme Ihrer Geschäftsidee müssen Sie bei deren Realisierung überwinden? Befassen Sie sich direkt damit? Welche Hindernisse können Sie heute schon erkennen und gegensteuern?

SUBSTANZ & WIRTSCHAFTLICHKEIT

Die richtige strategische Abfolge verleiht dem blauen Ozean Substanz und stellt die Wirtschaftlichkeit sicher. Wenn man die richtige Abfolge (get the strategic sequence right) einhält, dann werden die mit dem Geschäftsmodell verbundenen Risiken erheblich minimiert. In der Praxis kommt es an dieser Stelle immer wieder zu einer neuen „Klarheit“ oder gehe zurück auf „Los“ würde man beim Monopoly-Spiel sagen. Für uns ist dies ganz normal und je mehr Runden man mit der Idee gedreht hat, umso besser und gehärteter wird die Geschäftsidee und in der Folge dann auch das Geschäftsmodell.

FAZIT

Je mehr wir uns dem Ende der Blue Ocean Strategy-Reihe nähern, umso mehr erhalten wir den Überblick über die verschiedenen Methoden & Tools. Ganz zum Schluss steht das Big Picture der Blue Ocean Strategy.
Get the strategic sequence right with blue ocean strategy ist der Prüfstand für die ursprüngliche Geschäftsidee.

LINKS

Kim, W. Ch. / Mauborgne, R. (2005): Der blaue Ozean als Strategie – Wie man neue Märkte schafft, wo es keine Konkurrenz gibt, Hanser Verlag

Kim, W. Ch. / Mauborgne, R. (2005): Blue Ocean Strategy: How to Create Uncontested Market Space and Make the Competition Irrelevant, Hanser Verlag

Schreibe einen Kommentar


Bitte vervollständigen Sie folgende Angabe: *