Zitate

„Ein Unternehmen, das sich uneingeschränkt dem Service widmet, hat nur eine Sorge bezüglich der Gewinne.
Sie sind peinlich groß.“
(Henry Ford)

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber nicht alle haben den gleichen Horizont.“
(Konrad Adenauer)

Die Fähigkeit zur Innovation entscheidet über unser Schicksal
(Bundespräsident Roman Herzog in seiner Berliner Rede 1997)

In der Einfachheit liegt die höchste Vollendung.
(Leonardo da Vinci)

Die beste Methode, eine gute Idee zu haben, besteht darin, viele gute Ideen zu
haben.
(Linus Pauling)

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
(Victor Hugo)

Ich prüfe jedes Angebot. Es könnte das Angebot meines Lebens sein.
(Henry Ford)

Wahrlich ein köstliches Gut ist tief eingehendes Wissen, aber zuletzt doch nur, weil es ein Können gebiert.
(Emanuel Geibel)

Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.
(Marlon Brando)

Logik wird dich von A nach B bringen. Phantasie wohin du willst.
(Albert Einstein)

Das Schönste was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle!
(Albert Einstein)

Wenn eine Idee zuerst nicht absurd erscheint, dann taugt sie nichts.
(Albert Einstein)

„Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.“
(Alexander Graham Bell)

„Was diese Kraft ist kann ich nicht sagen; alles, was ich weiß, ist, dass es sie gibt und sie nur dann verfügbar ist, wenn ein Mann in diesem Zustand des Geistes ist, in dem er genau weiß, was er will und fest entschlossen ist, nicht aufzuhören, bis er es findet.“
(Alexander Graham Bell)

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert.“
(Albert Einstein)

„Probleme kann man niemals mit der selben Denkweise lösen,  durch die sie entstanden sind.“
(Albert Einstein)

„Man muss viele Frösche küssen, um auf einen Prinzen zu stoßen.“
(Arthur Frey, Erfinder der gelben Haftnotizzettel von 3M)

„Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, daß ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, daß ihre Gegner allmählich aussterben und daß die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.“
(Max Planck)

„Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich, dann hast du gewonnen.“
(Mahatma Gandhi)

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
(Friedrich Wilhelm Nietzsche)

Wenn man nicht hier und da auf die Nase fällt, ist das ein Zeichen, dass man nichts wirklich Innovatives tut.
(Woody Allen)

Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität. Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kunst.“
(Joseph Beuys)

Wahre Kreativität entsteht immer aus dem Mangel.
(Wolfgang Joop)

Solange wir der kollektiven Kultur, der kollektiven Zivilisation angehören, kann es keine Kreativität geben.
(Krishnamurti)

Denke nicht. Denken ist der Feind der Kreativität. Es ist befangen und alles befangene ist lausig.
(Ray Bradbury)

Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich; das Komplizierte einfach zu machen, schrecklich einfach, das ist Kreativität.
(Charles Mingus)

Man muss systematisch Verwirrung stiften – das setzt Kreativität frei. Alles, was widersprüchlich ist, schafft Leben.
(Salvador Dalí)

Kreativität fängt da an, wo der Verstand aufhört das Denken zu behindern.
(Unbekannt)

Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
(Thomas Alva Edison)

Der Kern des systematischen Denkens ist die Einsicht, dass wir uns verabschieden müssen vom linearen Denken.
(
Paul Watzlawick)

Kenntnisse kann jedermann haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur.
(
Friedrich der Große)

Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.
(Albert Einstein)

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
(Johann Wolfgang Goethe)

 „Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.“
(Johann Wolfgang von Goethe)

Man muss die Anzahl der Gedanken derart vervielfachen, dass die Anzahl der Wächter für sie nicht ausreicht.
(Stanislaw Jerzy Lec)

Wer nicht gelegentlich auch einmal kausalwidrige Dinge zu denken vermag, wird seine Wissenschaft nie um eine neue Idee bereichern können.
(Max Planck)

Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, dass sich so wenige Leute damit beschäftigen.
(Henry Ford)

Wir denken, wie wir denken, hauptsächlich weil andere Leute so denken.
(Samuel Butler)

„Alle neuen, großartigen Ideen üben dieselbe Wirkung aus, es sind die Sonnenaufgänge der Geschichte. Die Mittagssonne begeistert nicht, nur die Morgensonne.“
(Rudolf von Ihering)

„Ob die Gedanken wirklich aus den Köpfen stammen? Meist stammen sie aus zweiter Hand.“
(Wieslaw Brudzinski)

„The only sure weapon against bad ideas is better ideas.“
(Whitney Griswold)

„Die Welt hat einen Mangel an Ideen und einen Überfluss an Funktionären.“
(Sigmund Graff)

„Einer zeugt den Gedanken, der Andere hebt ihn aus der Taufe, der Dritte zeugt Kinder mit ihm, der Vierte besucht ihn am Sterbebett und der Fünfte begräbt ihn.“
(Georg Christoph Lichtenberg)

„Wär der Gedanke nicht so verwünscht gescheit, man wär versucht, ihn herzlich dumm zu nennen.“
(Friedrich von Schiller)

„Gedanken springen wie Flöhe von einem zum anderen, aber sie beißen nicht jeden.“
(George Bernard Shaw)

„In der Idee leben heißt, das Unmögliche behandeln, als wenn es möglich wäre.“
(Johann Wolfgang von Goethe)

„An idea that is not dangerous is unworthy of being called an idea at all.“
(Oscar Wilde)

„Gute Ideen erkennt man daran, dass sie geklaut werden.“
(Rudi Carrell)