Social Media Selling oder Vertrieb 4.0

B2B Social Selling am Beispiel Linkedin

Allgemein, Content Marketing, Corporate Communication, Digital Influencer, Digital Marketing, SALES GOES DIGITAL. NOW, Social Collaboration, Social Media

Die Welt dreht sich immer schneller. Marketing hat den Vertieb an der Kundenfront zurück gedrängt. Unternehmenserfolg und Gewinnmaximierung hängen signifikat von digitalen Marketing ab. Der Vertrieb ist nur noch Unterschriftensammler. Eine Taktik ist im B2B social selling über Linkedin.

Defintion B2B Social Selling

Social Selling ist der Prozess des Aufbaus von Geschäftsbeziehungen als Teil des Verkaufsprozesses. Dies geschieht über soziale Netzwerke.

3 Säulen des B2B Social Media Selling

B2B Social Selling Maßnahmen, Ausprägungen, Taktiken und Möglichkeiten

Möglichkeiten des social selling sind:

  • Gruppen
    • eigene gründen
    • einer beitreten
    • in einer kommentieren
  • Posten
    • eigener Content (whitepaper, Filme, Interviews, Refernzberichte, Fachbeiträge)
    • fremder Content (reposten)
  • Direktansprache
    • an bestehende Kontakte (Crossselling)
    • neue Kontakte (durch Gruppen, Fachbeiträge, Interviews, Netzwerken)

SWOT Analyse B2B Social Selling Linkedin

Stärke:

Der Kanal ist effizient, schnell, günstig. Kontakte können direkte mit Ihnen Termine vereinbaren. Mit call to action Feldern schärfen Sie Ihr Social Media Profil im world wide web.

Schwäche:

Es erfordert neues Denken und sie müssen neue Wege beschreiten. Dieses erfordert Neugier und etwas Wille zur Lernbereitschaft um den Kanal zu verstehen.

Möglichkeiten:

Kundengewinnung über Kontakte von Kontakten. Eigene Beiträge und Lösungen werden im Netzwerk sichtbar. Whitepapers und Fachbeiträge geben darüber hinaus die Möglichkeit das Firmenprofil zu schärfen. Positionieren Sie sich als Opinion Leader in speziellen Bereichen die Ihre Kunden interessieren. Gated content eröffnet die Möglichkeit aktiv Leads zu generieren und Neugeschäft zu akquirieren.

Gefahr:

Die Adresshoheit geht vom Unternehmen auf Mitarbeiter über. Aber nur dann wenn kein Firmen-Account besteht. Weiter ist das Risiko eines Shitstorms gegeben. Daher sollten alle beteiligten Mitarbeiter im Umgang mit Social Media Formaten geschult werden.

Fazit / Ausblick

Social Selling (übersetzt „verkaufen in sozialen Netzwerken“) zu implementieren, bedeutet immer über die neuesten Entwicklungen in der Branche, im Kontaktekreis und darüber hinaus automatisch informiert zu werden. Effizienter Vertrieb ist ohne Social Selling nicht mehr denkbar. DSGVO Konformität ist gegeben.

Möchten Sie mehr erfahren, dann buchen Sie hier Ihren persönlichen social selling Termin!

www.linkedin.de

The art of social selling

How Social Selling Is Reinventing Cold Calling