Clubhouse-Entwicklung

Clubhouse – nach 2 Monaten Hype ist alles wieder vorbei?

Allgemein

ClubInhaltsverzeichnis

Was ist Clubhouse?

Wie kann ich mich bei Clubhouse anmelden?

Die Nutzung von Clubhouse – was hat sich innerhalb von 2 Monaten getan?

 

Was ist Clubhouse?

Am 19. Januar 2021 war Clubhouse die meist gedownloadete IOS Anwendung in Deutschland. Mittlerweile ist die App im App Store in den gratis Charts gerade mal noch auf Platz 77 zu finden (Stand März 21).

 

Ranking Clubhouse im IOS Appstore

Quelle: eigene Darstellung

Clubhouse wurde 2020 von Alpha Exploration Co. gegründet.

Die audio-basierte Social-Network-App ist zwar schon seit dem Frühjahr 2020 verfügbar, wurde aber erst ab Januar 2021 aktiv in Deutschland genutzt.

Die Nutzer haben die Möglichkeit eigene, sogenannte „Räume“ zu erstellen, diese in einem Kalender anzukündigen und in den Räumen live miteinander zu diskutieren.

Nehme ebenfalls in anderen Räumen als Zuhörer teil: Durch „Hand heben“ ist es jedoch jeder Zeit möglich, Teil der Unterhaltung zu werden, indem der Moderator eine Sprecherberechtigung vergibt. Insgesamt können 5.000 Teilnehmer einem Raum beitreten.

Wie kann ich mich bei Clubhouse anmelden?

Die App ist auch noch nach über einem Jahr nur im App Store für IOS Geräte verfügbar. Clubhouse arbeitet aktuell noch an einer Android Version.

Jeder, der die Möglichkeit hat, Clubhouse zu downloaden kann sich registrieren und dann erstmal abwarten. Denn erst, wenn man von einem seiner (Telefonbuch-)Kontakte gesehen wird und eine Einladung per SMS erhält, kann man sein Profil erstellen und die Funktionen der App austesten.

Nach einer erfolgreichen Registrierung hat jeder Nutzer 2 Einladungen oder sogenannte „Invites“ zur Verfügung, mit denen er auch weiter Kontakte zu Clubhouse einladen kann.

Durch dieses „Einladungsmanagement“ hat Clubhouse eine besondere Exklusivität geschaffen, sodass jeder Teil der neuen App werden will.

Die bereits registrierten Nutzer verkauften sogar ihre “Invites” für bis zu 50€ auf ebay.

Die Nutzung von Clubhouse – was hat sich innerhalb von 2 Monaten getan? 

Da Clubhouse erst Anfang 2021 in Deutschland so richtig bekannt wurde, stiegen die Downloadzahlen zu Beginn des Jahres global in die Höhe.

Bis zum 01.Februar 2021 wurde Clubhouse ca. 3,5 Millionen Mal global gedownloadet.

Am 18. Februar 2021 verzeichnete die App bereits 8,1 Millionen Downloads.

Anstieg der wöchentlichen Downloads von Clubhouse, September 2020 bis Februar 2021 Quelle: © App Annie

Anstieg der wöchentlichen Downloads von Clubhouse, September 2020 bis Februar 2021 Quelle: © App Annie

Von Clubhouse liegen allerdings noch keine offiziellen Zahlen vor. Dennoch wird ein anhaltendes Wachstum erwartet, da die App neue Features, wie z.B. Monetarisierungsoptionen und natürlich eine Andriod-Version plant.

Auf Grund der Aussicht auf ein weitergehendes Ansteigen der Download-Zahlen in dem Bereich der Live Audio App, versuchen auch andere soziale Medien wie z.B. Instagram und Twitter mit ähnlichen Varianten oder neuen Features an den Start zu gehen:

Twitter:

Twitter ging mit der Funktionalität Spaces am 17. Dezember 2020 live. Spaces befindet sich allerdings noch in der Testphase und ist noch nicht für alle Nutzer verfügbar. Der Rollout soll laut eines Tweets von Twitter vom 11. März 2021 bald stattfinden, ein konkretes Datum wird allerdings nicht genannt. Bis zu 11 Leute können in einem Raum sprechen, die Anzahl der Zuhörer ist nicht limitiert. Die User können die Einladung zu ihrem Space per Tweet versenden.

Update: Seit dem 26. März 2021 nimmt Twitter auch Android Nutzer in die Beta-Version von Twitter Spaces mit auf. Zuvor konnten nur IOS Nutzer an der Beta-Version teilnehmen. 

https://help.twitter.com/en/using-twitter/spaces

Instagram:

Instagram bietet seit dem 01. März 2021 Live Rooms für seine Nutzer an, auch für den deutschsprachigen Markt. Im Vergleich zu Clubhouse und Twitter bietet Instagram mit Live Rooms nicht nur eine Audio- sondern auch eine Videoübertragung live an. Mit der neuen Funktion kann ein Creator allerdings nur noch drei weitere aktive Personen zur Übertragung einladen. Davor bot Instagram bereits eine live Videoübertragungen an, allerdings limitiert auf einen weiteren Gast. Follower aller Creator werden über das live Video informiert und können daran als Zuschauer teilnehmen. So erreichen Creator, die sich zu einer live Videoübertragung zusammenschließen, mehr User und können ggf. neue Follower gewinnen.

https://about.instagram.com/de-de/blog/announcements/doubling-up-on-instagram-live-with-live-rooms

Fazit

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Clubhouse im Bereich der audiobasierten Social Media Apps ein absoluter Pionier und Trendsetter ist.

Wir sind auf weitere Neuerungen gespannt und freuen uns schon die neuen Features auszuprobieren.

Quelle Titelbild: https://pixabay.com/photos/phone-display-apps-applications-292994/