Re-corded – Get in the Mix

Allgemein, Ideenfindung

music videos re-corded

I want it that way- dies ist nicht nur ein Song von den Backstreet Boys, sondern gleichzeitig auch das Motto von drei musikbegeisterten Studenten, die innerhalb der Vorlesung „Online Marketing und Social Media“ gemeinsam ein Projekt auf die Beine stellten. Getreu diesem Motto konzipierten sie einen Blog, den sie gemäß ihren Vorstellungen gestalteten und mit Inhalten füllten. Bei dem entstandenen Blog handelt es sich um einen ganz speziellen Blog, denn anstatt Text, spielen kurze Musikclips eine zentrale Rolle. Die Videos zeigen die drei Studierenden bei humorvollen Neuinterpretationen von Songs bekannter Artists. Zum einen verkörpern die Videos das Ideal eines Künstlers, nach welchem die Studenten selbst streben. Zum anderen sind die Videos ein Ausdruck von Kreativität und Humor und sollen Besuchern der Seite ein Lachen ins Gesicht zaubern. Die Studierenden haben eine Leidenschaft für Hip Hop, Pop und schmalzige 90er Power-Balladen. Dementsprechend entstammt auch die Mehrzahl der Videos diesen Genres. Die medienaffinen Studierenden hatten bei der Verfilmung der Videos eine Menge Spaß und haben sich zum Ziel gesetzt, auch in Zukunft weitere Videos zu drehen.

 

Künftige Entwicklungsmöglichkeiten

Die drei jungen und social-media-affinen Studenten betreiben einen eigenen Instagram-Account, weshalb die Verknüpfung dieses Accounts mit dem Blog naheliegt. Auf diese Weise erscheint jedes Video, das auf Instagram hochgeladen wird, automatisch auch in dem Blog. So wird die Aktualität des Blogs gewährleistet und der Arbeitsaufwand wird erheblich reduziert. Die Studierenden hoffen auf eine wachsende Follower-Base und durch die Verlinkung mit dem Blog auch eine entsprechend wachsende Reichweite. Sind ausreichend viele Fans vorhanden, ist eine Ausweitung auf den Bereich des Influencer- & Affiliate-Marketings geplant. Hierfür bieten sich beispielsweise Produkte in Zusammenhang mit dem Dreh von Videos an. Ein Beispiel hierfür wären GoPro-Kameras, die Nutzer verwenden könnten, um ihre eigenen Videos zu drehen. Eine weitere Überlegung wäre, den Blog für Posts der Allgemeinheit der Nutzer freizuschalten, um so eine Plattform zu schaffen, auf der auch andere Nutzer die Möglichkeit haben ihre Videos zu teilen.