Streetstyle; Stuttgart; fashion; content; blog; influencer

Spätzle-Streetstyle goes Fashion

Allgemein

Der Streetstyle – Blog für Stuttgart

streetstyle; stuttgart; fashion

Samis fresher Style

Wenn Sie an Mode denken, fallen Ihnen bestimmt sofort die Modemetropolen Paris, London und New York ein – doch hatten Sie auch Stuttgart auf dem Schirm? Sicher nicht! Der von modebewussten Studenten der DHBW Stuttgart ins Leben gerufene Blog soll die schwäbische Hochburg in puncto Fashion in all ihren Facetten zeigen. Dieses Projekt ist im Rahmen der Vorlesung „Online und Social Media Marketing“ im sechsten Semester entstanden. Die Studierenden sind durch den Studiengang Medien und Kommunikation sehr medienaffin – was die wenigsten wissen, ist dass sie zudem überdurchschnittlich modebewusst sind.
Ziel des Blogs Streetstyle Stuttgart (www.streetstyle-stuttgart.de) ist es, Inspirationen für ein junges und modeaffines Publikum zu geben. Zudem ist durch den Schwerpunkt Streetstyle der User dazu angehalten, aus den Konventionen der Modewelt auszubrechen und Neues zu wagen.
Basis des Projektes bilden freiwillig engagierte Studenten, welche auf den Straßen der Schwabenmetropole Bilder von außergewöhnlichen Outfits machen und auf dem Blog teilen. Zur Organisation des Blogs wird das beleibte Content Management System WordPress verwendet. Neben der Content-Generierung durch das Redaktionsteam, werden auf Kooperationsbasis Instagram-Accounts von Stuttgarter Influencern verknüpft. Der Clou dabei ist es, dass auf der Seite dadurch kontinuierlich neuer Content erscheint, ohne dass die Redakteure über WordPress aktiv Bilder einpflegen müssen. Stattdessen ändert sich das Erscheinungsbild der Startseite durch das Hochladen von Bildern auf den Social Media Kanälen der Influencer.
Zunächst sollen mit dem Projekt keine Umsätze generiert werden. Dies wird jedoch mit zunehmender Bekanntheit und steigenden Trafficzahlen interessanter. Um diese Entwicklung zu beschleunigen, bietet es sich an zu versuchen, einen Hype um die Seite zu generieren. Dies kann durch die Zusammenarbeit mit den involvierten Influencern gelingen. Ein mögliches Ertragsmodell wäre bei ausreichendem Zulauf das Affiliate-Marketing, wobei beim Kauf verknüpfter Produkte eine Provision ausgeschüttet wird. Dabei sind von Schuhen, über trendige Accessoires bis hin zu Kleidung als Produkte geeignet.

Sie wollen wissen, wie die Geschichte des Blogs weitergeht? Besuchen Sie in regelmäßig und lassen Sie sich durch die Styles inspirieren!